Otto vom Miekenberg

Airedale Terrier



Die Homepage wurde erst im Mai 2014 erstellt und somit beginnt auch das Tagebuch am:

14.05.2014

 

16.07.2014 Training in Burgdorf

Heute ist es sehr warm und so darf ich am Anfang in den Schatten zur Ablage. Während ich da so rumliege und Frauchen sich im unteren Versteck unsichtbar gemacht hat darf Kurti als erster seine Übungen machen. Der startet am Wochenende in Berlin beim BH-Heidepokalkampf. Danach wurde ich gefordert und machte meine Sache eigentlich recht gut, meint Stefan jedenfalls. Die Sitz- und Platzübung hat funktioniert.  Auch der Vorsitz ist besser geworden. Das Springen und die Kletterwand konnte sich auch sehen lassen. Na und das Voraus wird auch konstanter. Das Schießen wird ganz zum Schluß und zwar noch nach dem Schutzdienst gemacht. Im Schutzdienst wird reviert mit Helfer und zwar 2 Verstecke. Aller Anfang ist ja  bekannt lich schwer so auch das Revieren mit Helfer auf dem Platz. Aber.... es hat schon ganz ordentlich funktioniert. So und ganz zum Schluß durfte ich mit ENZO auf den Platz und um einen Ballkämpfen. Dabei wurde von Stefan mehrfach geschossen. Hier hat mir das Schießen nichts ausgemacht. Wir werden weiterhin daran arbeiten damit auch ich richtig Schußfest werde. Es ging wieder ein erfolgreicher und sehr schöner Tag zu Ende.
 

15.07.2014 Training in Sarstedt

Heute sind wir nur für die Unterordnung nach Sarstedt gefahren. Zum Üben kamen noch: Quinlain-Kurt mit Birgit, Potter mit Bine, Exe und Stina mit Nadine, Dieter mit seinem Schäferhund und natürlich Enzo und ich mit Frauchen Ilona. Anfangen durfte ich mit dem Revieren. Frauchen hat 3 Verstecke aufgebaut - allerdings in kleineren Abständen als es normalerweise üblich ist auf dem Platz. Und was muss ich sagen - es hat doch tatsächlich geklappt. Nachdem jedes Versteck einzeln reviert wurde kamen anschließend alle 3 Verstecke hintereinander dran. Und was soll ich sagen es hat wirklich geklappt. Frauchen war total happy. Danach ging es zum Springen über die 1 mtr. Hürde (es waren aber nur knapp 90 cm) und das Überklettern von der Kletterwand. Beide Übungen stellten keine Probleme dar. Auch die 2.Runde in der UO mit den verschiedenen Gangarten und technischen Übungen hat recht ordentlich ausgesehen. Außerdem wurde auch die Ablage wieder mit eingebaut. In der 3. und letzten Runde war nochmals das Revieren angesagt. Es hat wieder funktioniert - echt coole Angelegenheit. 


 



 

08.-12.07.2014 Training in Sarstedt+Burgdorf

Was das Training in Unterordnung und Schutzdienst anbetrifft sind keine wesentlichen Änderungen eingetreten. Ab nächste Woche soll die Sprunghöhe auf ca. 90 cm erhöht werden und beim Revieren mit dem Helfer werden 2 Verstecke angestrebt. Da bin ich ja mal gespannt ob ich das in den Griff bekomme. Ohne Helfer war es bislang kein Problem. Ich freue mich jedenfalls darauf denn Springen macht Spaß.

Aber auch nach dem Training das Faulenzen kann ich genießen.

 




 

06.07.2014 Fährtentraining in Burgdorf

Um 11.30 Uhr trafen wir (Frauchen, Enzo und ich) uns mit Birgit, Kurti und Helmut in Burgdorf auf dem wunderschönen Kartoffelacker von 15 mtr. x 300 mtr.  Der Kurti durfte bzw. mußte als Erster suchen, weil die Krähen schon dabei waren die Würstchen zu klauen. Also ging es rasch los und Kurti suchte richtig gut. Von dem kann ich mir eine Scheibe abschneiden. Ich durfte dann 3 Quadrate bzw das eine war eine Pyramide, absuchen. Hier fand ich reichlich Futter. Bin allerdings immer noch ziemlich hecktisch. Enzo suchte noch vor mir, bei dem war die Frage www.was-sind-Gegenstände-de??? Da war Frauchen nicht so glücklich drüber. Aber dann -als das Fährten vorbei war ging es doch tatsächlich zum Schwimmen. Das war richtig gut. Ich habe jedoch noch nicht so richtig das Gefühl dafür und dadurch wurde der Ball immer weiter auf den Teich rausgeschubst. Enzo mußte ihn dann anschließend wieder einfangen. So fuhren wir plitschenass nach Hause und waren rundum zufrieden.



 




 

03-05.07.2014 Training in Burgdorf und Sarstedt

Unterordnung:  Alles quer Beet geübt und richtig klasse gesprungen. Stefan unser Ausbilder und Helfer meinte wir könnten die Höhe auch schon auf 90 cm setzen. Am meisten Spass macht jedoch das Voraus. Schutzdienst: Revieren mit Helfer auf dem Platz und zum Schluss als Belohnung die kurze Flucht.

Schutzdienst mit Marcel in Sarstedt war auch nicht schlecht. Es ging mal wieder auf den Tisch um die Griffqualität zu verbessern. Nachteil war allerdings diese elende Hitze. Die Übungseinheiten wurden deshalb bei mir auch kurz und dafür knackig gehalten. Das gefiel mir sehr gut.






 

16.06.2014 - 02.07.2014 Training in Sarstedt und Burgdorf

In diesem Zeitraum wurden alle Übungen weiterhin trainiert. Das Revieren üben wir jetzt mit dem Helfer auf dem Platz damit ich schneller das Versteck umlaufe. Das funktioniert schon recht gut. Auch das Springen und die Kletterwand nimmt immer mehr Form an. Der Vorsitz nach der Platzübung klappt auch schon besser. Im Schutzdienst wird das Verbellen und die Fluchten trainiert. Alles wie gehabt.

Ein Highlight hatten wir in diesem Zeitraum auch:

Vom 28.6.-29.6.14 waren die VDH-Teilenehmer der Terrier bei uns in Sarstedt zum Training. Coole Sache denke ich. Wir aus der 2.Reihe hatten allerdings auch das Vergnügen mit Ronny (Ronald Huemke) trainieren zu dürfen. Im Schutzdienst kam jeder dran der Lust hatte. Und ich hatte Lust das könnt ihr mir glauben. Von meiner Griffqualität war Ronny positiv überrascht. Ihr müßt nämlich wissen das die HI-Börde 2 x im Jahr den Workshop von Ronny warnimmt. Hier kann Ronny dann gut erkennen ob wir Fortschritte gemacht haben. Worauf ich ein bisschen neidisch bin ist der ENZO. Der kann im Schutzdienst zur Zeit richtig die Sau rauslassen. Der bekommt doch tatsächlich Spasssss vermittelt und braucht nicht gehorchen sondern nur voll Gas geben und beißen. Ja und das kann mein Kumpel und bester Freund.

PS: Bilder kann ich leider nicht anbieten. Das Fotopersonal macht eine schöpferische Pause.






 

15.06.2014 Schützenfest in Sarstedt und der PHSV Sarstedt mit Trecker und Hunde dabei:

Das war vieleicht eine Übung. Alter Verwalter-das braucht auch kein Mensch und erst recht nicht der Airedale-Terrier-Otto vom Miekenberg. Ich war sowas von beeindruckt durch den ganzen Krach und die vielen bunten Vereine. Einige davon machten aber auch einen höllen Lärm als sie an uns vorbeizogen. Ich wäre gerne abgehauen - aber die Leine verhinderte dies. Also mußte ich in den sauren Apfel beißen und mitlatschen. Nach 1 Stunde war es endlich vorbei und Herrchen hat uns bei Penny abgeholt. Es ging zum Hundeplatz wo ich dann endlich ausruhen konnte. Frauchen begab sich dann zum gemütlichen Teil. Um 19 Uhr ging es dann nach Hause.



 

14.06.2014 Training in Sarstedt 16-20 Uhr

Heute hatten wir Besuch aus dem Osten Deutschlands und zwar von unserem Harzer Reiner und sein Sportfreund mit dem Riesenschnauzer.

Außerdem kamen aus Burgdorf unser Helfer Stefa Krämer, sowie Frank mit seiner Frau und Magda.

Also ein Haufen fremder Hundesportler und ich mittendrin in der Unterordnung. Alles nicht der Rede wert sondern  reines Chaos. -können wir knicken-

Schutzdienst

Alles wieder im grünen Bereich. Heute arbeite ich mit Stefan den Triebwechsel. Zum Schluß wurde die kurze Flucht geübt. Es ging alles ganz gut voran.



 

13.06.2014 Training in Burgdorf von 16.30 -20.30 Uhr

Unterordnung

Heute unter Aufsicht und Hilfe von Stefan und Mark. Sitz und Platz aus der Bewegung sowie der Vorsitz. Das Sitz war o.k.  Das Platz war auch recht ordentlich - aber dann das Abrufen mit Vorsitz. Der Vorsitz ist total schief gewesen und mehr seitlich als mittig ausgeführt. Wir reduzierten dann die Schritte von 35 auf 20. Das hat dann ganz ordentlich geklappt aber noch nicht perfekt. Dafür habe ich das Voraus schnell und gezielt ausgeführt.

Schutzdienst

Das Verbellen am Versteck haben wir diesmal nicht gemacht. Dafür wurde auf  freiem Platz der Triebwechsel geübt. Anschließend noch einige kurze Flüchtchen und der Tag war gerettet.


06.06.14 - 13.06.14 -Freizeit -also kein Training da "HITZE" angesagt ist (+30 Grad)


05.06.14 IPO Training in Sarstedt von 17-20.30 Uhr

Unterordnung

Heute steht an 1.Stelle den "Vorsitz"üben zu müssen-denn den habe ich ja in Peine nicht korrekt gezeigt und dann auch noch mit Hilfe von Frauchen. Also bekommt heute Birgit den Klicker für die Bestätigung und Frauchen hat beide Hände frei für die Übung-wobei die Hände heute gerade herunterhängen.Am Schluss muß ich feststellen - das wird noch dauern. Zum Schluss durfte ich noch springen. Das hat richtig gut geklappt. Aber das Beste kommt immer zum Schluß-nämlich das Voraus-da darf ich dann endlich meinen heiß geliebten Ball holen.

Schutzdienst

Verbellen im Versteck ohne 2.Mann an der Leine und somit keine Abdeckung vom Ärmel. Ich fand es spannend, aber Frauchen war nicht zufrieden mit meiner Leistung. Ich sollte den Helfer verbellen und nicht den Ärmel, was ich aber tat. Also da wird sich Frauchen bestimmt noch was einfallen lassen. Der 'Flieger war o.k.




 

01.06.2014 Pokalkampf -Kreisgruppe/Südheide

Für den PHSV-Burgdorf durfte ich im BH-Pokal starten. Das war vieleicht aufregend. Mein Frauchen zog die Startnummer 9 und mein Vereinskollege "Kurt vom Miekenberg" hatte die Startnummer 5. Bei mir reichte es nur zu 50 Pkten. Der Leistungsrichter meinte an mir sei ein Kasper verloren gegangen. Der Kurti belegte mit 58 Pkten den 2.Platz und ich den 7.Platz. Mein Frauchen hatte aber viel Spaß mit mir - hat sie jedenfalls allen erzählt.

Aus unserer Sippe durfte ENZO auch noch starten und zwar im Schutzdienst der IPO 3. Mit 90 Pkt. belegte er hinter Exe (96 Pkte) den 2.Platz.

Bilder sh. Sportbereich





30.05.14 IPO Training in Burgdorf 16.30-20.45 Uhr

Unterordnung

BH-Schema 1x kpl. durchlaufen. Anmeldung bei Stefan. Kurti lag derweil in der Ablage. Alle Anwesenden hatten nun ein Auge auf mich und das machte mich schon ein wenig unsicher. Außerdem bin ich ja auch nicht der entspannte Hund auf dem Platz. Aber alles ging dann doch recht flott voran. Ganz zum Schluss durfte ich ein Voraus machen. Uwe hielt mich fest und Frauchen brachte den Ball nach oben, welches ich lautstark mit Bellern begleitete. Aber dann durfte ich endlich losrennen-was für eine Erlösung. Ach und in die Ablage hat Mutti mich auch noch gepackt - aber alles gut sagte Magda.

Schutzdienst

Verbellen vor dem Helfer zum Versteck. Im Versteck selbst war gleich der 2.Ansatz perfekt. Danach noch zwei schöner Flieger und ab runter vom Platz-besser gings nicht. Es war ein sehr schöner und ich meine auch erfolgreicher Tag für mich und natürlich auch für Frauchen.

28.+29.05.14 Trimming

Ich wurde von Frauchen getrimmt für Sonntag. Denn da starte ich im BH-Pokalkampf bei der Kreisgruppen-Südheide-Veranstaltung für den Verein "PHSV Burgdorf"  in Peine. Mein Kumpel ENZO startet dort in der Abtlg."C".







 

27.05.14 IPO-Training in Sarstedt 16.30 - 20.30 Uhr

Unterordnung

Freifolge, Sitz, Platz, Steh mit Abrufen und Vorsitz. Könnte alles noch intensiver ausgeführt werden. Bei der Freifolge ist nicht immer die Aufmerksamkeit gegeben. Der Vorsitz nach dem abrufen wird nur mit Hilfe ausgeführt. Die Ablage wurde durch Ablenkung schwierig gemacht. Hat beim erstenmal auch nicht geklappt ich bin aufgestanden. Frauchen fand das nicht gut. Beim revieren fehlt noch eine Menge Gehorsam. Der Ball läßt mich zwar schnell das Versteck umrunden aber manchmal dreh ich schon vorher um. Auweia. Ansonsten formt sich alles schon besser als noch vor ein paar Monaten.

Schutzdienst

Verbellen vor dem Helfer in Richtung Versteck. Das Verbellen im Versteck war sehr gut, sodaß nur 2 Versuche nötig waren bis die Position vor dem Helfer korrekt war. Danach gab es einen tollen Flieger. Nur diesmal wollte ich das Kissen nicht runtertragen. Ich lies es fallen und widmete meine Aufmerksamkeit wieder dem Helfer.

25.05.14 Hunderennen beim PHSV Sarstedt

Um 11 Uhr begann unser Hunderennen in Sarstedt mit 55 Startern aller Rassen. Wir konnten 130 Besucher begrüßen. Bei bestem Wetter ging es los mit 1 Qualifikationslauf. Darauf folgten nach freier Startzeit die 2 Wertungsläufe. Mein Frauchen lief die Strecke vor mit meinem Lieblingsball und machte mich schon ganz heiß. Ich konnte noch nicht loslaufen weil Herrchen mich am Start festhielt. Erst als Frauchen im Ziel ankam und mit viel Indianergeheul noch mehr Dampf machte durfte ich endlich loslaufen. Meinen schnellsten Lauf beendete ich mit 4,48 sec. und landete damit auf den 3.Platz und war auch drittschnellster Hund des Tages. Dicht vor mir kam ein Rotti auf den 2.Platz mit einer Zeit von 4,47 sec.-Aber die Krönung war mein Kumpel "Enzo vom Treffenwald", denn der belegte den 1.Platz mit 4,39 sec. und war auch Tagessieger. Wir bekamen beide einen Pokal.

Mein Glückwunsch an Enzo. "der ist ja auch 4 cm größer als ich und hat viel längere Beine"


20.05.14 BH-Kreispokaltraining in Peine 16-20 Uhr

Für diesen Pokalkampf trainierten wir beim PHSV Peine (DVG). Hier starte ich gemeinsam mit Quinlan-Kurt von Miekenberg (HF Birgit Fitjer). Als erstes mußte ich, nachdem ich mich mit Frauchen bei Stefan angemeldet hatte, in die Ablage. Erst danach konnte ich trainieren. Freifolge-Sitz und Platz. Auch die Kertwendung und das Voraus haben wir mit eingebaut. Alles ging relativ fix von statten - denn es war mega warm heute.


17.05.14 IPO-Training in Burgdorf  17-20.30 Uhr

Unterordnung:

Heute wurden die technischen Übungen wie Sitz und Platz in der Freifolge geübt. Außerdem das Durchlaufen der Gruppe sowie das Vorraus. Bei der Platzübung ist immer noch das Problem der 35 Schritte Entfernung. Otto möchte doch lieber schon frühzeitig zu Frauchen laufen und wartet dadurch nicht auf das Kommando. Das müssen wir noch intensiver üben. Das Springen über ca. 50-60cm war richtig gut. Er springt sehr kraftvoll und sehr früh ab und erhält dadurch einen hohen und weiten Sprung. Das Vorraus ist schnell allerdings nicht immer Zielorientiert. Muss noch mehr geübt werden.

Schutzdienst:

Wir üben weiterhin das Verbellen am Helfer in Richtung Versteck. In der 2.Runde wurden aus der Ruhe heraus kleine Flieger geübt. Die Angriffschnelligkeit und das Anbeißen am Helferkissen hat sich deutlich verbessert.

Wir hatten heute Besuch von Sven und Heidi. Sven hat sehr viel fotografiert. Die Bilder wird er uns über einen Link zur Verfügung stellen. Danke Sven.



15.05.14 IPO-Training in Sarstedt  16.00 bis 21.00 Uhr

Unterordnung:

1.Durchgang - Springen über die Hürde bei einer Höhe von ca. 80 cm. Otto wird abgesetzt und von der anderen Seite mit Kommando Hopp gerufen. Das Springen erfolgt weit und hoch bei guter Geschwindigkeit. Auch das anschließende Vorsitzen kommt von Otto automatisch. Alles läuft recht gut. Bei der Kletterwand muss noch die Hilfe zum überquerenb von der Seite erfolgen. Zum Schluss gibt es dann das Voraus, welches mit Triebziel eines größeren roten Ball erfolgt. Durch den hohen Trieb auf einen Ball läuft Otto sehr schnell in die gewünschte Richtung.

2.Durchgang - Revieren von 1 Versteck. Otto läuft das Versteck recht schnell an und reviert es auch relativ eng. Wenn die Bestätigung mit dem Ball erfolgt anstatt Futter dann ist die Geschwindigkeit höher.

Schutzdienst:

Verbellen des Helfers an langer Leine. Der HF hält am Karabiner den Hund auf der Erde beim Bellen und der 2.Mann steht hinten an der Leine und sichert ab bzw. führt den Hund wenn die Beute ins Spiel kommt. Es wird sich dann in Richtung Verbellversteck gearbeitet, sodaß am Ziel der Hund den Helfer im Versteck verbellen muss und die Bestätigung über ein kleines Beißkissen erhält und nicht den Ärmel. Zum Schluss gibt es wieder den Flieger (der Helfer entfernt sich vom Hund und wird dann verfolgt) am Ziel bekommt der Hund seine Beute.


14.05.14 IPO Training in Burgdorf. 17.oo Uhr bis 20.oo Uhr

Unterordnung:

Korrekte Grundstellung mit Bestätigung von Futter aus dem Mund. Es wird geklickert. Freifolge von nur wenigen Schritten dann erfolgt die Bestätigung. Auch Richtungswechsel linker und rechter Winkel werden geübt. Dann erfolgt Sitz, Platz und Steh aus der Bewegung. Sitz klappt schon sehr gut. Platz muss noch die Entfernung gesichert werden und das korrekte Vorsitzen nach dem Abruf. Steh haben wir erst begonnen zu üben. Aber es wird schon sicherer.

Springen über eine Höhe von ca. 60 cm. Otto springt sehr sicher, weit und dadurch auch hoch. Seine Hinterbeine werden sehr schön lang ausgestreckt. Er sitz auch schon sehr gut vor, obwohl ich das noch nicht von Ihm verlangt habe.

Vorraus hier bringe ich den Ball heute selbst mit Ihm gemeinsam hoch. Er folgt dann anschließend auch schon ganz gut in der Entwicklung und löst sich sehr schnell in Richtung "BALL". Diese Übung mag er besonders gern.

Schutzdienst:

Verbellen vor dem Helfer auf freiem Platz ist anhaltend und zum Helfer gerichtet. Danach erfolgt die Beute. Das ganze haben wir 4xwiederholt und zum Schluß gab es einen Flieger.














 

A n f a n g





















 
























 

























 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!